vhs Oberes Nagoldtal

Aktuelles aus der VHS

INFORMATIONEN




Anmeldemöglichkeiten:
- Persönlich in der vhs-Geschäftsstelle, Bahnhofstraße 41, Nagold
- per E-Mail: info@vhs-nagold.de
- via Internet: www.vhs-nagold.de
- telefonisch unter 07452 9315-0
- schriftlich per Fax unter 07452 3358


Anmeldung für alle Kurse, in allen Orten,
auch in Ihrem Rathaus möglich.
Eine aktuelle Programmvorschau finden Sie hier

Noch wenige freie Plätze in unseren Gesundheitskursen - Jetzt anmelden!


Eine aktuelle Programmvorschau finden Sie hier


© sabine hrdler - Fotolia

VORTRÄGE UND LESUNGEN



„Herz außer Takt: Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung“
Wie erkenne ich Vorhofflimmern? Wie erkennt der Arzt Vorhofflimmern? Das sind Fragen, die uns immer wieder von Betroffenen in unserer Sprechstunde erreichen.
Lebensbedrohlich ist Vorhofflimmern nicht – aber der unregelmäßige Herzschlag kann zu Blutgerinnseln im Herzen führen, die, vom Blutstrom ins Gehirn verschleppt, ein Gefäß verschließen. Es droht ein Schlaganfall. Gerinnungshemmer können Patienten davor schützen. Aber schützen kann man nur die, deren Vorhofflimmern bekannt ist.




Haiterbach 940641v
Mehrgenerationenhaus Haiterbach, Beihinger Str. 10
Dr. med. Uwe Helber
Di, 22.01.2019, 19:00 Uhr
Gebührenfrei!


VORTRAG MIT DR. REINHARD WINTER



Jungen brauchen klare Ansagen!

Eltern können viel dazu beitragen, damit Jungen gut in der Schule, in Medienwelten, Kindheit und Pubertät zurecht kommen: Jungen brauchen klare Ansagen und eine liebevolle Führung! Um das leisten zu können benötigen Eltern eine stabile und verlässliche Haltung. Sie hilft ihnen, um gelassen mit Jungen klar zu kommen. Und sie nützt den Jungen, denn mit nahen, klaren Eltern im Hintergrund können sie den Anforderungen außerhalb der Familie, vor allem in der Schule, besser standhalten. Eine Haltung der Klarheit muss gut „rüber kommen“. Aber wie machen Eltern das, wie kann das heute gehen? Wir wollen doch nicht in eine veraltete „Basta-Erziehung“ zurückfallen! Im Vortrag wird dargestellt, warum und wie Jungen (mehr) auf klare Eltern angewiesen sind. Dann gibt es eine ganze Reihe von praktischen Tipps: Was können und sollten Eltern tun, um für ihre Jungen eine gute „Führungskraft“ zu sein? Anschließend bleibt noch Zeit und Gelegenheit für Fragen und Diskussion.
Dr. Reinhard Winter ist Diplompädagoge und Leiter des Sozialwissenschaftlichen Instituts in Tübingen. Er arbeitet mit Jungen, mit Eltern und mit Menschen, die mit Jungen arbeiten und publiziert regelmäßig in diesem Themenkreis. Reinhard Winter ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder, eine Tochter und einen Sohn.

Nagold 941113v
KUBUS, Zwingerweg 7
Dr. Reinhard Winter
Di, 22.01.2019, 19:00
6,00 EUR (Abendkasse)






© pixabay

Armut und Altersarmut - das schleichende Gift in unserer Gesellschaft

Die Abstiegsangst ist in der Mittelschicht angekommen und bewegt Menschen vor allem im Zusammenhang mit dem Eintritt in den Rentenbezug. In der Öffentlichkeit wird dies bisher wenig bemerkt, bei den sozialen Beratungs- und Unterstützungsangeboten schon.
Welche Faktoren sind bei der Beurteilung des Themas „Altersarmut“ maßgeblich, wie sieht die Situation im ländlichen Raum aus, welche Probleme sind seitens des Landes und der Kommunen anzugehen. Über diese und weitere Fragen wird der Geschäftsführer des Diakonieverbandes Nördlicher Schwarzwald, Herr Bernd Schlanderer, berichten und mit den Teilnehmern ins Gespräch kommen.

Wildberg 940792v
Feuerwehrhaus Wildberg, Schloßstraße 7
In Kooperation mit dem Stadtseniorenrat Wildberg
Bernd Schlanderer
Di, 22.01.2019, 19:00
Gebührenfrei!



Jungen – Kleine Helden in Not?
Vortrag und Gespräch für und mit Müttern, Vätern, Pädagoginnen und Pädagogen

„Jungen lesen nicht gerne“, „Jungen sind aggressiv“, „Jungen sind häufig krank oder verletzt“, „Jungen sind feinmotorisch schwach“, „Jungen kriegt man nicht vom Computer weg“ … Wenn über Jungen geredet oder geschrieben wird, ist heute häufig von Problemen die Rede, die Jungen machen und von Defiziten, die Jungen haben. Das wird den Jungen sicher nicht gerecht. Wie sind sie denn, die Jungen? Und warum sind sie so, wie sie sind? Was soll eine jungengerechte Erziehung im Blick behalten? Der Referent möchte einen wohlwollenden Blick auf die Jungen werfen, auf das was Jungen mitbringen ins Leben und worauf sie in unserer Welt und Kultur stoßen und wie das, was Jungen brauchen und was die Erwachsenenwelt von ihnen fordert, in ein gutes Verhältnis kommen kann. Eine lange unterschätzte Rolle spielen dabei Väter, Erzieher und andere männliche Bezugspersonen. Auch sie sind herzlich zu diesem Vortrag eingeladen.










Altensteig 900620k.3
In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Nördlicher Schwarzwald (KEB) und Kirche und Familie in der Seelsorgeeinheit Oberes Nagoldtal
Jungen – Kleine Helden in Not?
Altes Rathaus, Paulusstr. 4
Tilman Kugler
Do, 31.01.2019, 19:30-21:30
Gebührenfrei!

GESRPÄCHSKREIS




© stockwerk/fotolia




Gesprächskreis 'Demenz' für pflegende Angehörige

Das Thema "Leben mit Demenz" wird seit einigen Jahren in verschiedenen Bereichen diskutiert und erörtert. Daher soll auch in diesem Semester die Situation der pflegenden Angehörigen wieder im Mittelpunkt stehen. Unter der Leitung von Monika Wehrstein wird der Gesprächskreis einen Erfahrungsaustausch mit gleichermaßen Betroffenen ermöglichen und Lösungsmöglichkeiten für Probleme aufzeigen.

Nagold 840511
vhs in der Bahnhofstraße 41
Monika Wehrstein
Mi, 16.01.2019; Mi, 13.03.2019; Mi, 15.05.2019; Mi, 17.07.2019
jeweils 19:30-21:00 Uhr
Gebührenfrei!

DIE NAGOLD TÜTE



Ab sofort auch in unserer Geschäftsstelle erhältlich -
Die Nagold Tüte!
Komplett CO2-neutral hergestellt und aus 100% recyceltem,
ungebleichtem und kompostierbarem Spezialpapier.
Ganz nach oben