Exkursion zur Kunsthalle Mannheim

Einzigartiges Architektur-Ensemble am Friedrichsplatz
Im Herzen Mannheimes ist der derzeit größte Neubau eines Kunstmuseums in Deutschland entstanden. Der historisch gewachsene Komplex der Kunsthalle am schönsten Platz Mannheims umfasst Hermann Billings Jugendstil-Bau von 1907 sowie den 2017 fertiggestellten Hector-Bau des Hamburger Büros gmp – von Gerkan Marg und Partner. Zwei Architekturen für programmatische Museumskonzepte wie sie unterschiedlicher nicht sein können: lichtdurchflutet, zeitlos, offen und urban die eine, plastisch ausdrucksstark und stattlich die andere. Am Skulpturenplatz leuchtet roter Mainsandstein im Südlicht. Zum Friedrichsplatz hin umhüllt ein filigranes Metallgewebe sieben Ausstellungshäuser, die sich um ein zentrales, 22 Meter hohes Atrium gruppieren. Schatzhaus und Marktplatz in einem Quartier: eine Stadt in der Stadt, angefüllt mit Kunst aus zwei Jahrhunderten und innovativen digitalen Überraschungen. Die Kunsthalle ist ein faszinierender Begegnungsort für Menschen aller Generationen und Kulturen mit inspirierenden Kunstwerken und aktuellen Diskursen in einem einzigartigen Architektur-Ensemble – ein unvergessliches Erlebnis. Die Führung durch den neuen und alten Museumsbereich berührt Highlights der Sammlung ebenso wie Werke der Sonderausstellung „Konstruktion der Welt – Kunst und Ökonomie“.


Nagold 900005e
Treffpunkt: S-Bahn-Station Herrenberg
Dorothee Müller
Sa, 26.01.2019, 08:00, Rückkehr gegen 19:00
45,00 EUR inkl Eintritt, Führung und Zugfahrt


Alle Kurse von Dorothee Müller

Lageplan

Anmelden

Widerrufsbelehrung

Zurück in die Übersicht