'Das schwache Herz': Herzwochen 1.-30. November 2020

Unter dem Motto "Das schwache Herz" steht die Herzschwäche (Herzinsuffizienz) im Mittelpunkt der diesjährigen Herzwochen im November.
Die Herzschwäche ist in Deutschland einer der häufigsten Gründe für Krankenhausaufenthalte. Aktuell wird die Zahle der Patienten bundesweit auf bis zu vier Millionen geschätzt. Infolge der steigenden Lebenserwartung wird diese weiter zunehmen, sodass die Herzschwäche vielfach als Epidemie des 21. Jahrhunderts eingestuft wird.
Die Herzschwäche beginnt fast unbemerkt und kommt schleichend: Bei Belastung stellt sich Atemnot ein und die Leistungsfähigkeit nimmt ab.
Ein großes Problem ist, dass die Betroffenen solche Symptome oft resigniert als altersbedingt einstufen und sich damit abfinden. Aber das schwsche Herz ist keine Alterserscheinung, sondern eine Erkrankung, die frühzeitiges Handeln erfordert. Je früher eine Herzschwäche erkannt wird, desto günstiger ist ihr Verlauf und desto höher ist vor allem die Lebensqualität.
Gemeinsam mit Ihnen wollen wir umfassend über diese Eerkrankung informieren. Unser Ziel ist, dass möglichst viele Menschen die krankheitstypischen Warnzeichen, mit denen sich die Herzschwäche bemerkbar macht, erkennen und erfahren, wie man der Herzschwäche entgegenwirken kann. Deshalb unsere Bitte: Machen Sie mit bei Deutschlands größter Herz-Aufklärungskampagne!
Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen.

Referent: Dr. med. Uwe Helber, Facharzt für Innere Medizin, Chefarzt der Klinik für Herz- und Kreislauferkrankungen, Kliniken Nagold
Veranstalter ist die VHS Oberes Nagoldtal in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg. Der Vortrag erfolgt im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung.

Nagold 045028vf
vhs in der Bahnhofstraße 41
Dr. Uwe Helber
Di, 03.11.2020, 19:00
Gebührenfrei!

Lageplan

Widerrufsbelehrung

Zurück in die Übersicht