Antiziganistische Rhetorik in der politischen Debatte zu sicheren


Die Debatte zu Flucht und Asyl ist in vollem Gange und in vielerlei
Hinsicht geprägt von Rassismen und Ressentiments. Im Vortrag wird die
Bundestagsdebatte zum Gesetz "zur Einstufung weiterer Staaten als
sichere Herkunftsstaaten" analysiert. Dabei werden zentrale rhetorische
Figuren herausgearbeitet, auf ihre Bedeutung untersucht und in ihrem
politischen und historischen Kontext verständlich gemacht.
Dr. Markus End ist Lehrbeauftragter am Zentrum für
Antisemitismusforschung und Mitglied der Unabhängigen Kommission
Antiziganismus am Bundesministerium des Innern.


Altensteig 044046vf
Rathaus, Raum 300, Rathausplatz 1
Dr. Markus End
Mi, 11.03.2020, 19:00
Gebührenfrei!
In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und
INKA (Internationaler Arbeitskreis Altensteig)

Lageplan

Widerrufsbelehrung

Zurück in die Übersicht