Korfu und Ionische Inseln

Alexander der Große weilte hier, Philipp von Makedonien ruhte hier aus und Elisabeth von Österreich, genannt Sissi, träumte hier von den Vorzügen ihres antiken Helden Achill.
Könige und Königinnen wollten gern auf dieser Insel bleiben und es ist leicht zu beantworten, warum: Korfu, die schöne Insel vor der griechischen Nordwestküste im Ionischen Meer bietet großartige Ausblicke auf ihre fast 1000m hohen Berge, ihre blauen Buchten und ihr üppig begrüntes Hügelland voller Oliven und Zypressenbäume.
Kerkyra, wie sie von ihren Bewohnern auch genannt wird, bedient den Besucher mit zauberhaften Sonnenuntergängen an sandigen Buchten und mit magischen Wegen durch schattige Schluchten... aber in ihrer Hauptstadt auch mit quirligem Stadtleben, venezianischer Architektur, griechischen Ikonen, massigen Festungsbauten, engen mittelalterlichen Gassen, griechisch-orthodoxen Kirchengebäuden, neoklassizistischen Prachtbauten und französischen Arkaden voller Eiscafes, very britischen Pubs und Bars.
Man sagt, sie sei die Schönste unter den griechischen Städten, nicht umsonst ist Korfu-Stadt Unesco-Welterbe.
Das südlicher gelegene Eiland Kefaloniá, sozusagen die große Schwester Korfus, konkurriert mit Kerkyra nicht ohne Grund um die Anerkennung als schönste der Ionischen Inseln. Und auch sie betört den Besucher mit ihren Reizen: mehr Fläche und weniger Menschen, das bedeutet auch: mehr Ruhe, mehr Einsamkeit, mehr Stille, mehr Raum für unverstellte Natur.

Nagold 942601
KUBUS, Zwingerweg 7
Ralf Adler
Di, 20.04.2021, 20:00
18,00 EUR
(im Vorverkauf 2 EUR Ermäßigung)

Lageplan

Anmelden

Widerrufsbelehrung

Zurück in die Übersicht