vhs-Kolleg Philosophie - Abschlussvortrag: Ist Philosophieren eine Kunst?

vhs-Kolleg Philosophie - Abschlussvortrag: Ist Philosophieren eine Kunst?
Philosophieren meint etwas anderes als das bloße Nachdenken über eine Sache und das gekonnte Argumentieren für eine aus diesem Nachdenken gewonnene Ansicht. Es verlangt, sich von der Sache auf eine Weise betreffen zu lassen, die die distanzierte Haltung des Beobachters durchbricht. Die Sache muss den Philosophierenden etwas angehen, um sich ihm zeigen zu können und nicht zum Spielball sophistischer Auslegungen zu werden. Darauf hat bereits Platon aufmerksam gemacht. Für ihn bedeutet Philosophie darum nichts weniger als die "Umwendung der Seele". Heute ist uns vielleicht das Vorbild der Kunst näher. Künstlerisches Schaffen erfordert ein Eingehen auf das Material und es lebt von der Erfahrung, dass der Künstler sein Werk nicht einem Handwerker gleich produziert, sondern selber am Schaffensprozess teilhat. Auch der Betrachter eines Kunstwerks muss von ihm betroffen sein, um darin tatsächlich etwas sehen zu können. Philosophieren, so soll im Vortrag gezeigt werden, ist in diesem Sinne die Kunst des Denkens.

Nagold 839037v
vhs in der Bahnhofstraße 41
Dr. Niels Weidtmann
Mi, 24.01.2018, 19:00
5,00 EUR (Abendkasse)
Dr. Niels Weidtmann, Wissenschaftlicher Leiter des Forum Scientirarum, Uni Tübingen
(Für Kollegteilnehmende gebührenfrei)

Lageplan

Widerrufsbelehrung

Zurück in die Übersicht