Wir sind Prüfstelle für Einbürgerungstests

Wer sich einbürgern lassen möchte, muss seit dem 1. September 2008 einen Einbürgerungstest ablegen, mit dem staatsbürgerliche Kenntnisse nachgewiesen werden sollen. Bis Ende 2008 sind die Volkshochschulen die einzigen Institutionen, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge für die Durchführung der Einbürgerungstests zugelassen sind. Die Volkshochschulen übernehmen daher eine organisatorisch-durchführende Funktion bei den Einbürgerungstests.

Wie sieht der Einbürgerungstest aus?

Der Einbürgerungstest besteht aus 33 Fragen in Multiple-Choice-Form. Dreißig Fragen sind aus den Themenbereichen "Leben in der Demokratie", "Geschichte und Verantwortung" und "Mensch und Gesellschaft". Drei Fragen beziehen sich auf das Bundesland, in dem man lebt - bei uns also Baden-Württemberg. Für jede Frage gibt es vier Antwortmöglichkeiten - nur eine Antwort ist richtig. Der Test ist bestanden, wenn innerhalb von 60 Minuten 17 Fragen richtig beantwortet werden.

Einen Mustertest "Einbürgerungstest" können Sie auf der Internetseite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge sehen. Die 33 Fragen des Tests wurden aus einem Fragenkatalog von insgesamt 300 allgemeinen und 10 landesspezifischen Fragen ausgewählt. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält daher beim Einbürgerungstest einen individuellen Prüfungsbogen, d. h. alle Prüfungsbögen enthalten unterschiedliche Fragen. Den Gesamtkatalog der Fragen können Sie auf der Internetseite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge einsehen.

Wie kann ich mich zum Einbürgerungstest anmelden?

Sie kommen persönlich bei der Geschäftsstelle vorbei, bringen Ihren Pass mit und melden sich an. Die Teilnahme kostet 25,00 Euro.

Wie oft und wo wird der Einbürgerungstest angeboten?

Die Volkshochschulen der Region Nordschwarzwald haben die Vereinbarung getroffen, dass die drei Prüfstellen der Volkshochschulen in Nagold, Freudenstadt und Pforzheim flächendeckend jeweils monatlich im Wechsel den Einbürgerungstest durchführen. Die Volkshochschule Freudenstadt führt den Einbürgerungstest im Oktober / Januar / April etc. durch, Nagold im November / Februar / Mai etc. und Pforzheim im Dezember / März / Juni etc. Dadurch können Einbürgerungswillige ihre Voraussetzungen für die Einbürgerung möglichst rasch erbringen.

Die genauen Termine der Einbürgerungstests an unserer Volkshochschule erfahren Sie auf unserer Internetseite, die Termine in ganz Baden-Württemberg sehen Sie auf der Internetseite des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg. Dort sind alle 37 Prüfstellen des Landes Baden-Württemberg mit Adressen, Ansprechpartnern und Terminen aufgeführt.

Wie kann ich mich auf den Einbürgerungstest vorbereiten?

Bei entsprechender Nachfrage bieten wir einen Einbürgerungskurs an. In den Orientierungskursen (45 Stunden), die Teil eines Integrationskurses sind, werden ebenfalls viele Themen des Einbürgerungstests behandelt. Wir beraten Sie gerne auch persönlich.
Auf der Internetseite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge können Sie den Mustertestbogen (33 Fragen) online , also in interaktiver Form, bearbeiten. Nachdem Sie alle Fragen beantwortet haben, erhalten Sie eine Rückmeldung, welche Fragen richtig bzw. welche Fragen falsch beantwortet wurden. Außerdem erhalten Sie kurze Hintergrundinformationen über die richtigen Lösungen.

Wenn Sie alle für den Einbürgerungstest zugelassenen 310 Prüfungsfragen interaktiv beantworten möchten, klicken Sie bitte hier.
Auf der Internetseite der Landeszentrale für politische Bildung finden Sie auch Lernmaterial zur Vorbereitung auf den Einbürgerungstest (hier klicken).

Wie erfahre ich, ob ich den Test bestanden habe?

Nach der zentralen Auswertung der Tests beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erhalten Sie von dort eine Bescheinigung über ihr persönliches Testergebnis.